Vor Kurzem hat uns ein Positiv-Beispiel zur Werbung von Hofer erreicht. Das haben wir hier schon ausführlich gelobt und als vorbildlich hervorgehoben.

Wir haben uns daher entschlossen, das auch dem Unternehmen mitzuteilen, hier findet ihr unser Schreiben:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

wohltuend positiv ist uns Ihre Werbung für Haushaltsgeräte aufgefallen, die eine Frau beim Heckenschneiden und einen Mann beim Fensterputzen zeigt.

Wir finden, wenn Werbung sich über traditionelle Geschlechterzuschreibungen hinwegsetzt, dann kann das nur vorteilhaft für den Alltag ihrer Kundinnen und Kunden sein.

Auf http://www.watchgroup-salzburg.at/2017/09/12/positiv-beispiel-hofer/ haben wir ihr Beispiel als vorbildlich und anerkennenswert herausgehoben. Über eine Verlinkung würden wir uns freuen.

Viel Erfolg,

Alexandra Schmidt für die Watchgroup gegen sexistische Werbung Salzburg“